Hier klicken um eine Inhaltsübersicht vom Vampir-Club zu bekommen Hier geht es zum bekannten Vampir-Club Chat, tauscht Euch mit Gleichgesinnten aus Im Vampir-Club Forum könnt Ihr über interessante Themen diskutieren   Romantische und spannende Vampirgeschichten zum online lesen   Kontakt- und Kleinanzeigen f¨r die Wesen der Nacht Bei Fragen und Problemen könnt Ihr unseren Support kontaktieren
 

++ VampirGeschichten - Neue Geschichten Jetzt lesen ++
Vampir-Club Forum - #7566 - Über das Wesen des Rausches:
Vampir-Club Forum Dienstag, 10. Dezember 2019
Es ist jetzt 03:33 Uhr

Vampir-Club Forum » Thesen » Über das Wesen des Rausches:

«« Einen Thread zurück
Prä Astronautik
Einen Thread weiter »»
Ist es Darwins Schuld, recht zu haben?
Zum folgenden Thread springen:
Insgesamt 0 Stimme(n) mit einer Durchschittsnote von 0.0
Aktueller Zugriffslevel: mindestens Gast
 Drucken   Abonieren (1x)   Bookmark (0x)   Thema Versenden 
Dieses Thema ausdrucken Ein Abonnement ist nur für registrierte Benutzer möglich! Ein Bookmarking ist nur für registrierte Benutzer möglich! Dieses Thema weiterempfehlen

Adamon
Altmeister

Adamon

436 Beiträge
Aus: Wo man mich verweilen lässt ...
Seit: 16.04.2010
(offline)

#7566 gepostet am 08/12/2015 06:46:59 Uhr (Eine Antwort eingegangen, 1014x gelesen)
Damit man das nicht falsch versteht,
- Ich schreibe diese Abhandlung
NICHT, um jemanden "zu´r Berauschung zu animieren", - sondern weil,
- wie es bei vielen Themen der Fall ist,
- es von Bedeutung ist, zu begreifen,
worum es sich dabei eigentlich handelt. -

Viele Personen berauschen sich lange Zeit,
um auf das d´raufzukommen,
- es kann also nicht schaden, es von Beginn an zu wissen...

Wir leben in einer be-grenzten Wirklichkeit,
- das hat auch seinen Sinn,
- nämlich den, "dass unsere Wirklichkeit
dadurch Bestand erhält, das sie
sich innerhalb gewisser Grenzen abspielt",
- deshalb sind auch unsere
Sinnesorgane auf diese Begrenztheit hin justiert,
- um "durch beständige
Konzentration auf einen gewissen Bereich,
diese Wirklichkeit zu bestätigen
und damit in Raum und Zeit zu erhalten". -

"Rausch" hat im Übrigen nicht unbedingt etwas
mit Alkohol oder Drogen zu tun,
- es gibt auch Rauschzustände jenseits dieser Hilfsmittel, - dazu zählen
Schlafentzug, Angst, sportliche Aktivität,
aber auch Trauer, Einsamkeit,
Verliebtheit oder aber Meditation. -

Was diese Zustände eint, - so unterschiedlich
sie auch sein mögen, ist,
"dass sie die Grenzen der Uns bekannten Wirklichkeit kurzzeitig relativieren",
- weshalb man auch von "Ent-Grenzung" spricht. -

Zustände der Entgrenzung,
- wodurch auch immer hervorgerufen,
geben Uns, - wenn auch nur vorübergehend,
- einen Einblick,
wie Wirklichkeitswahrnehmung
jenseits der Begrenzung unserer
Wirklichkeit, aussehen kann,
- erinnern Uns jedoch auch daran,
warum es wesentlich ist, immer wieder in die Uns bekannten
Grenzen zurückzukehren, - einfach, um Uns
"innerhalb der bekannten
Perspektiven zu stärken und in Ihnen auszuruhen". -

Es ist auch auffällig, "das jede Art von
Ent-Grenzung dimensionale
Veränderungen mit sich bringt", - die sich psychisch wie auch
physisch ausdrücken, - und die Ursache unserer psychischen bzw.
physischen Unterschiede im Gegensatz zu unserer
"nüchternen Wahrnehmung" darstellen. -


"Innerhalb von Rauschzuständen erkennen Wir,
was Wirklichkeitsdimensionen sind,
solange sie nicht durch konzentrierte Justierung
zu bekannten Wirklichkeitsmustern geerdet werden". -

Und Wir können beobachten, "das Personen, die diese Erdung
nicht mehr vollziehen, nach und nach ihre dimensionale Dichte
einbüssen, - psychisch wie physisch"...

Darum hat Ent-Grenzung weniger die Aufgabe,
"Grenzen für immer
hinter sich zu lassen", - als "aufzuzeigen,
warum sie errichtet wurden",
- um eines Tages zu erkennen, ob Wir Ihrer wirklich bedürfen. -

- Zauberhafte Tage, - Adamon. -



Kerze


"Es gibt drei Arten von Menschen:

- Solche, die SEHEN,
- Solche, die Sehen, wenn Sie
ES GEZEIGT BEKOMMEN und
- Solche, die NICHT SEHEN". -

(Leonardo da Vinci)
Druckansicht

Antwort verfassen E-Mail senden PN senden Zur Homepage gehen
[ Diesen Beitrag einem Moderator melden ] [ Thread mit anderen verknüpfen (virtual mounting) ]


Darlla
Vorstandsmitglied

Darlla

1410 Beiträge
Aus: zwischen der Hölle und dem Nirgendwo
Seit: 14.10.2008
(offline)

#106927 gepostet am 14/12/2015 12:17:25 Uhr
Lieber Adamon,

Der Rausch gehört zum Menschsein wie das Lieben und Träumen. In Ekstase erleben wir die Welt intensiver, im Guten wie im Schlechten. Rausch ist schön und gefährlich - jeder möchte sich irgendwie entgrenzen.

Was der Rausch in uns bewirkt, hängt nicht nur von der Substanz, sondern auch von unserer Stimmung ab. Der Rausch kann uns high oder paranoid machen, locker oder aggressiv sein. Oder man glaubt plötzlich, alles zu verstehen – und Alltägliches sieht intensiver, bunter, schöner aus. Da kann es schon mal vorkommen, dass man eine halbe Stunde lang da sitzt und ein Blatt oder einen Regenwurm anstarrt.

Warum berauschen wir uns trotzdem? Weil Rausch ein wunderbarer Widerspruch ist, weil der Mensch nicht immer nur vernünftig handeln will. Eine Kultur kann ohne Rausch nicht existieren. Rausch verbindet Menschen. Manchmal auch im Glauben. Derwische tanzen sich mit wirbelnden Drehbewegungen stundenlang in Trance. Indianer aus den Anden-Regionen kauen seit Jahrhunderten Coca-Blätter, um ihre körperliche und geistige Leistung zu steigern – und mit ihren Göttern in Verbindung zu treten. Hierzulande nutzen Katholiken Weihrauch, um die meditative Wirkung des Gottesdiensts zu vertiefen. Jede Kultur hat ihren Rausch, jede Zeit ihre Droge.

Ohne den Rausch gäbe es vielleicht weniger Konflikte auf der Welt, aber vielleicht auch weniger Denker, die Regeln brechen und Neues schaffen. Jeder Rausch ist eine Reise, die immer dem gleichen Prinzip folgt: Erst Glück, dann Kater. Mal lohnt sie sich, mal endet sie in einer Tragödie. Immer aber verändert uns der Rausch.

In diesem Sinne.

Seid bedacht.

Darla


Wenn die Nacht einfällt, bedeckt sie die Welt
mit undurchdringlicher Dunkelheit.
Kälte steigt vom Boden auf und verpestet die Luft.
Plötzlich...hat das eine neue Bedeutung.
[ Nach oben ]
Antwort verfassen Antwort zitieren PN senden
[ Diesen Beitrag einem Moderator melden ]

Antwort posten    


 
  Um den Vampir-Club zu Kontaktieren, hier klicken Ihr habt einen Fehler gefunden? Hier klicken um uns diesen zu melden! Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Vampir-Club

Copyright by www.Vampir-Club.de  - Schladen 2000 - 2018; Andre Stellmach
-------
Bitte beachtet unsere wichtigen Hinweise im Impressum

Datenschutzhinweis
-------
VC/Version 4.0