Hier klicken um eine Inhaltsübersicht vom Vampir-Club zu bekommen Hier geht es zum bekannten Vampir-Club Chat, tauscht Euch mit Gleichgesinnten aus Im Vampir-Club Forum könnt Ihr über interessante Themen diskutieren   Romantische und spannende Vampirgeschichten zum online lesen   Kontakt- und Kleinanzeigen f¨r die Wesen der Nacht Bei Fragen und Problemen könnt Ihr unseren Support kontaktieren
 

++ VampirGeschichten - Neue Geschichten Jetzt lesen ++
Vampir-Club Forum - #7696 - Wahrnehmung als Mensch/ als Wesen Vampir
Vampir-Club Forum Dienstag, 18. Dezember 2018
Es ist jetzt 23:52 Uhr

Vampir-Club Forum » Philosophie » Wahrnehmung als Mensch/ als Wesen Vampir

«« Einen Thread zurück
Wann ist eine Revolte gerechtfertigt ?
Einen Thread weiter »»
Seite: [ 1 ] [ 2 ]
Zum folgenden Thread springen:
Insgesamt 0 Stimme(n) mit einer Durchschittsnote von 0.0
Aktueller Zugriffslevel: mindestens Gast
 Drucken   Abonieren (0x)   Bookmark (0x)   Thema Versenden 
Dieses Thema ausdrucken Ein Abonnement ist nur für registrierte Benutzer möglich! Ein Bookmarking ist nur für registrierte Benutzer möglich! Dieses Thema weiterempfehlen

Leliana
User

Leliana

35 Beiträge
Seit: 30.01.2017
(offline)

#7696 gepostet am 31/01/2017 21:25:48 Uhr (14 Antworten eingegangen, 1280x gelesen)
Werte Leser,

Ab welchem Stadium, wissen wir, dass wir menschlich sind? Von Geburt an, erst ab dem eigenem *Ich* empfinden - welches im Kleinkindalter statt findet oder noch später?

So dann möchte ich wissen, ab wann wissen wir bewusst, *wer* wir sind?
Gibt dabei eine angelernte Richtungsweisung oder liegt alles in unseren Genen?

Mit freundlichen Grüßen
Leliana


Druckansicht

Antwort verfassen E-Mail senden PN senden
[ Diesen Beitrag einem Moderator melden ] [ Thread mit anderen verknüpfen (virtual mounting) ]


Adamon
Altmeister

Adamon

436 Beiträge
Aus: Wo man mich verweilen lässt ...
Seit: 16.04.2010
(offline)

#107449 gepostet am 01/02/2017 05:35:28 Uhr
Ich grüsse Euch, Lady Leliana:

Das mit unserer Menschlichkeit ist so eine Sache,
- der Begriff "Mensch" wurde von Menschen ersonnen
und ist genaugenommen eine Eigenbezeichnung...

Genauer wäre es, von "menschlichen Formen" zu sprechen,
- an denen sich die aus Gründen der Ähnlichkeit
erkennen, - genaugenommen können in solchen Formen
jedoch Wesenheiten des gesamten Sonnensystems, wenn
nicht gar des Multiversums inkarnieren...

Da Menschen in der Regel jedoch davon ausgehen, das
es vor Ihnen keinerlei intelligenzbegabte Individuen gab,
- nehmen sie es nicht so genau... Huch....


Auch das Bewusstsein wird zumeist "ab da definiert,
wo Wir es erkennen", - sobald Wir also bei einem jungen
Menschen feststellen, dass Er/Sie begreift, wer Er/Sie ist
und was Er/Sie tut, - sprechen Wir davon, dass Er/Sie
sich bewusst ist. -

Der Maßstab solcher Definitionen ist also die menschliche
Wahrnehmung, - Wir könnten sagen:

"Wo sich Mensch als Mensch begreift, ist Er/Sie es auch, - und genau so lange", - "wo Mensch sich als bewusst begreift, können Wir annehmen, dass Er/Sie es auch ist, - und genau so lange". -


Gesegnetes Sein, - Adamon. -


Kerze

[ Nachricht wurde von Adamon am 01.02.2017 um 05:41h bearbeitet ]


"Es gibt drei Arten von Menschen:

- Solche, die SEHEN,
- Solche, die Sehen, wenn Sie
ES GEZEIGT BEKOMMEN und
- Solche, die NICHT SEHEN". -

(Leonardo da Vinci)
[ Nach oben ]
Antwort verfassen Antwort zitieren E-Mail senden PN senden Zur Homepage gehen
[ Diesen Beitrag einem Moderator melden ]

Leliana
User

Leliana

35 Beiträge
Seit: 30.01.2017
(offline)

#107450 gepostet am 01/02/2017 07:33:42 Uhr
Wunderschönen Morgen mein guter Adamon,

Eure Aussage ist stimmig der meinen, doch noch nicht tief genug... Grinsen

So frage ich weiter: warum kann ich selbst nicht eindeutig sagen, wann bei mir dass absolute Bewusstsein einsetzte, welches mich zum Individuum Mensch ansah? Weshalb ist dieser Punkt im Hirn, wie gelöscht?

Also werden neu geborene Lebewesen automatisch geprägt, wer sie zu sein sind?

Herzliche Grüße
Leliana


[ Nach oben ]
Antwort verfassen Antwort zitieren E-Mail senden PN senden
[ Diesen Beitrag einem Moderator melden ]

Adamon
Altmeister

Adamon

436 Beiträge
Aus: Wo man mich verweilen lässt ...
Seit: 16.04.2010
(offline)

#107451 gepostet am 01/02/2017 09:34:06 Uhr
Werte Leliana:

"warum kann ich selbst nicht eindeutig sagen, wann bei mir dass absolute Bewusstsein einsetzte, welches mich zum Individuum Mensch ansah? Weshalb ist dieser Punkt im Hirn, wie gelöscht?"

- Weil Wir nicht zur bewussten Selbstreflexion erzogen werden, sondern zur affenartigen Wiederholung. -

"Also werden neu geborene Lebewesen automatisch geprägt, wer sie zu sein sind?"

- Sie werden geprägt zu dem "als was man sie gerne hätte",
- und es gehört, - zugegeben, - einiges an persönlicher Kraft
und auch eine gewisse Verzichtsbereitschaft dazu, - sich dem
zu entnehmen, und zu lernen, "man selbst zu sein". -


- Gesegnetes Sein, - Adamon. -


Kerze


"Es gibt drei Arten von Menschen:

- Solche, die SEHEN,
- Solche, die Sehen, wenn Sie
ES GEZEIGT BEKOMMEN und
- Solche, die NICHT SEHEN". -

(Leonardo da Vinci)
[ Nach oben ]
Antwort verfassen Antwort zitieren E-Mail senden PN senden Zur Homepage gehen
[ Diesen Beitrag einem Moderator melden ]

Leliana
User

Leliana

35 Beiträge
Seit: 30.01.2017
(offline)

#107455 gepostet am 01/02/2017 22:28:40 Uhr
Lieber Adamon,

Das Wort "Mensch" ist nur ein Begriff für ein Objekt ... Um uns zu bezeichnen...Das ist logisch, wegen unserer Sprachbegabtheit.

Noch nicht einmal die Wissenschaft hat den genauen Zeitpunkt herausgefunden, wann das Bewusstsein reif ist, sich selbst wahrzunehmen und zu welcher Lebensform man gehört.

Wenn ein jeder sich auf seine Tätigkeit konzentriert und seine Wege geht, kommt nicht einmal auf den Gedanken, über sich selbst und seiner Lebensform nachzudenken. Wir würden eigentlich gar keine Gedanken und Mühen scheuen über uns selbst zu philosophieren, wenn nicht irgendwann ein Mensch damit, vielleicht aus Langerweile, damit begonnen hat sich zu hinterfragen.

Ein kleines Kind, kennt kein *ich* ...Es redet von sich in Dritter Person. Somit fängt das eigene Erkennen erst sehr spät an und mit dem Erlernten, wie durch die Führungen der Eltern und anderen Kindern.

Das bedeutet, dass ein Baby, welches komplett ohne gezielte Erziehung, nur mit Nahrung und Liebe aufwächst, würde sich niemals einer Lebensform unterordnen oder gar überordern. Es würde nur im Gleichgewicht der Elementen leben.

Herzlich
Leliana


[ Nach oben ]
Antwort verfassen Antwort zitieren E-Mail senden PN senden
[ Diesen Beitrag einem Moderator melden ]

Leliana
User

Leliana

35 Beiträge
Seit: 30.01.2017
(offline)

#107457 gepostet am 02/02/2017 06:29:45 Uhr
...
Diese Theorie wird nicht stimmen!
Denn die Tier- und Pflanzenwelt ist auch Hierarchien untergliedert und es gibt wie kleine Morde untereinander - nicht wegen der Nahrungsaufnahme! !!
Somit würde auch ein kleines Menschenkind im Laufe seiner Entwicklung, sich und seine Stellung der Ordnung erkennen.

Nur habe ich in meiner Überschrift, den Zusatz des Vampir eingebracht.
Ein jeder von euch versucht sich einmal zu erinnern, wann bei euch das erste Mal das Bewusstsein einsetzte, eigene Gedanken zu besitzen ... Eigenständiges Denken!
Und war das Wesen Vampir vorher bemerkbar oder erst durch das Bewusstsein Jahre später wahrgenommen worden?

Herzlichen Gruß
Leliana

[ Nachricht wurde von Leliana am 02.02.2017 um 06:33h bearbeitet ]

[ Nachricht wurde von Leliana am 02.02.2017 um 06:34h bearbeitet ]


[ Nach oben ]
Antwort verfassen Antwort zitieren E-Mail senden PN senden
[ Diesen Beitrag einem Moderator melden ]

Adamon
Altmeister

Adamon

436 Beiträge
Aus: Wo man mich verweilen lässt ...
Seit: 16.04.2010
(offline)

#107458 gepostet am 02/02/2017 07:46:14 Uhr
Werte Leliana:

In der Tier- und Pflanzenwelt werden instinktmässig ganze
Erfahrungsgruppen weitergegeben, - die kaum einer weiteren
Modulation unterliegen, - dies verhält sich beim Menschen sehr anders, - da seine Modulation zumeist nur durch sein Beharren oder ab einem gewissen Punkt,
- von seinem Alter gestoppt wird,
- insofern gilt es Unterschiede zu beachten...

Ob eine Theorie stimmt oder nicht, ist keine Frage des möglichen Widerspruches, sondern bedarf weit umfassenderer Beobachtungen, - manche Theorien gelten generationenlang als korrekt, bis sie sich erübrigen. -

Da Ich für meinen Teil davon ausgehe, dass der Vampir der ältere Wesensanteil ist, - nehme Ich an, dass er als Erstes durch mich eigenständig dachte, - noch im Leibe meiner Mutter. -



Gesegnetes Sein, - Adamon. -


Kerze


"Es gibt drei Arten von Menschen:

- Solche, die SEHEN,
- Solche, die Sehen, wenn Sie
ES GEZEIGT BEKOMMEN und
- Solche, die NICHT SEHEN". -

(Leonardo da Vinci)
[ Nach oben ]
Antwort verfassen Antwort zitieren E-Mail senden PN senden Zur Homepage gehen
[ Diesen Beitrag einem Moderator melden ]

Leliana
User

Leliana

35 Beiträge
Seit: 30.01.2017
(offline)

#107459 gepostet am 02/02/2017 10:35:53 Uhr
Werter Adamon,

Die Aussage des ist mir zu einfach definiert. Es klingt im wesentlichen zu sehr auf die jetzt Entwicklung, im modernen Stadium der medialen .
Alles entwickelt sich stets weiter ... Evolution...
Mir geht es grundlegend darum im neutralen Zustand, den geistigen Wert und Wahrnehmung des einzelnen menschlichen Individuum, ganzheitlich zu betrachten.
Die Vampir Wesenheit ist auch nach meines Erachtens vor der Geburt, sprich in der Fötusbildung schon am entstehen.

Nur denke ich trotzdem, dass wenn ich mich betrachte, dass in jedem einzelnen Menschen genau alle Gene und Fähigkeiten liegen, wie überall im gesamten Universum und daraus entwickeltem Leben.
Nur die eigene Wahrnehmung jedes Einzelnem obliegt es, sich zu entscheiden welche Wege oder Zugänge geöffnet werden.
Daher gibt es für mich keine Unterschiede im Wesen, sondern nur in deren Ausführung.

Verneige mich
Leliana

[ Nachricht wurde von Leliana am 02.02.2017 um 10:37h bearbeitet ]


[ Nach oben ]
Antwort verfassen Antwort zitieren E-Mail senden PN senden
[ Diesen Beitrag einem Moderator melden ]

Adamon
Altmeister

Adamon

436 Beiträge
Aus: Wo man mich verweilen lässt ...
Seit: 16.04.2010
(offline)

#107461 gepostet am 02/02/2017 13:34:51 Uhr
Werte Leliana:

Wir stimmen darüber überein, dass sich das vampireske
vor dem menschlichen ausbildet, - der Menschenanteil
also eine Art von "Hülle" darstellt. -

Es mögen sich in jedem Individuum latent alle Fähigkeiten
befinden, - doch es ist unterschiedlich, wer welche davon
ausbildet, - insofern gibt es keine Wesensunterschiede,
sondern Unterschiede in der Ausbildung, - auch hierbei
sind Wir einer Meinung. -

Was Uns jedoch nicht gegeben sein kann, ist ein
"neutraler Zustand", - es gibt weder neutrale Empfindung
noch neutrale Wahrnehmung und auch unsere Vorstellung
von "Ganzheitlichkeit" hat mit eigentlicher Ganzheitlichkeit
nicht sehr viel zu tun, - gewiss durchdringen und erkennen
Wir mit jedem Zyklus mehr, - doch von ganzheitlicher
Wahrnehmung sind Wir noch sehr weit entfernt. -

Wie kompliziert hättet Ihr gerne meine Definitionen ?

Worauf wollt Ihr hinaus ?

- fragt mit freundlichem Gruß

- Adamon. -


Kerze


"Es gibt drei Arten von Menschen:

- Solche, die SEHEN,
- Solche, die Sehen, wenn Sie
ES GEZEIGT BEKOMMEN und
- Solche, die NICHT SEHEN". -

(Leonardo da Vinci)
[ Nach oben ]
Antwort verfassen Antwort zitieren E-Mail senden PN senden Zur Homepage gehen
[ Diesen Beitrag einem Moderator melden ]

Leliana
User

Leliana

35 Beiträge
Seit: 30.01.2017
(offline)

#107462 gepostet am 02/02/2017 19:35:36 Uhr
Ohh, Ihr könnt bei mir, sehr kompliziert und ausschweifend werden. Grinsen mein Hirn wird es danken wieder Nahrung zu erhalten.

Mir schwirrt seit längerem die Gedanken im Kopf, wann wir tatsächlich wissen, wer wir sind.
Ich durchstöberte das Netz und stieß nur auf wage Definitionen und dass die Wissenschaft kurz vor dem Durchbruch steht.
Da mir solche Aussagen nicht ausreichen und ich selbst nicht für mich eindeutig zu sagen weiss, wann mir bewusst wurde ein Mensch zu sein.
Aber meine sensitive Wesenheit kann ich bestimmen, ab welchem Alter ich mich darin erleben durfte.

Dann freu ich mich auf die Antwort.

Seid gegrüßt
Leliana


[ Nach oben ]
Antwort verfassen Antwort zitieren E-Mail senden PN senden
[ Diesen Beitrag einem Moderator melden ]

Adamon
Altmeister

Adamon

436 Beiträge
Aus: Wo man mich verweilen lässt ...
Seit: 16.04.2010
(offline)

#107463 gepostet am 02/02/2017 21:07:31 Uhr
Werte Leliana:

Dass die Wissenschaft kurz vor dem Durchbruch steht,
behauptet sie, seit es sie gibt, - in der vagen Hoffnung,
jenem Durchbruch einmal zu begegnen, - da sie sich jedoch
von den Grundlagen ihrer eigenen Erkenntnis seit der Zeit
der sog. "Aufklärung" recht manifest abgeschnitten hat,
würde Ich von dieser Seite nicht zuviel erwarten...

Ich erinnene daran, dass Wir alle "Individuen" sind,
und "Individuum" übersetzt sich nicht zufällig als
"das Unteilbare"...

Es geht darum zu erkennen, dass es keine "Sammelentwicklung" gibt, ebensowenig "Sammelerkenntnisse". -

Der Begriff "Wir" ist aus Furcht entstanden,
"sich selbst zu begegnen", - es gibt kein "Wir",
- nur ein Ich + ein Ich + ein Ich usf.

Und diese Ich´s hätten keinerlei inkarnativen Wert,
wenn sie sich nicht vor allem "voneinander unterscheiden
würden". -

Der Sinn und Zweck einer Inkarnation ist es,
"sich von allen anderen Inkarnationen zu unterscheiden",
- anderenfalls wären Wir keine Individuen, sondern
Blaupausen. -

Insofern geht es nicht darum, auf einen Punkt zu warten,
an dem man hofft, "zu wissen, wie es mit Uns allen
beschieden ist", - denn jedwede, - noch so oft wiederholte
Annahme, - "wie es denn um Uns beschieden sein könnte",
- ist ein Irrtum, der unsere UNTEILBARKEIT ausschliesst,
- und unsere Unteilbarkeit ist Sinn und Zweck unserer
Inkarnation. -

Es wurde Euch bewusst, ein Mensch zu sein, ab dem Moment,
wo Euch klar wurde, das Eure Umwelt für Euch keine andere
Definition bereit hält, - und seitdem irrt Ihr daran, - was Euch,
- wie Ich annehme, - sehr wohl bewusst ist. -

Es mag für Euch bedeutend sein, wann dieser Irrtum begann,
- das ändert nichts daran, - "Mensch sein ist eine Hülle, - die
erst zu sprengen, Uns mit unserer eigentlichen Existenzform
in Verbindung bringt". -

Ich empfehle Euch in Eurem eigenen Interesse sehr, - dies zu
focussieren, und nicht Euer Mensch-Sein. -


Mit zauberhaftem Gruß

- Adamon. -




Kerze


"Es gibt drei Arten von Menschen:

- Solche, die SEHEN,
- Solche, die Sehen, wenn Sie
ES GEZEIGT BEKOMMEN und
- Solche, die NICHT SEHEN". -

(Leonardo da Vinci)
[ Nach oben ]
Antwort verfassen Antwort zitieren E-Mail senden PN senden Zur Homepage gehen
[ Diesen Beitrag einem Moderator melden ]

Seite: [ 1 ] [ 2 ]
Antwort posten    

 
  Um den Vampir-Club zu Kontaktieren, hier klicken Ihr habt einen Fehler gefunden? Hier klicken um uns diesen zu melden! Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Vampir-Club

Copyright by www.Vampir-Club.de  - Schladen 2000 - 2018; Andre Stellmach
-------
Bitte beachtet unsere wichtigen Hinweise im Impressum

Datenschutzhinweis
-------
VC/Version 4.0