Hier klicken um eine Inhaltsübersicht vom Vampir-Club zu bekommen Hier geht es zum bekannten Vampir-Club Chat, tauscht Euch mit Gleichgesinnten aus Im Vampir-Club Forum könnt Ihr über interessante Themen diskutieren   Romantische und spannende Vampirgeschichten zum online lesen   Kontakt- und Kleinanzeigen f¨r die Wesen der Nacht Bei Fragen und Problemen könnt Ihr unseren Support kontaktieren
 

++ VampirGeschichten - Neue Geschichten Jetzt lesen ++
Vampir-Club Forum - #7589 - Gothic und Beruf
Vampir-Club Forum Mittwoch, 19. Dezember 2018
Es ist jetzt 01:15 Uhr

Vampir-Club Forum » Weltanschauung » Gothic und Beruf

«« Einen Thread zurück
Kindererziehung bei Goth*s
Einen Thread weiter »»
Zum folgenden Thread springen:
Insgesamt 0 Stimme(n) mit einer Durchschittsnote von 0.0
Aktueller Zugriffslevel: mindestens Gast
 Drucken   Abonieren (0x)   Bookmark (0x)   Thema Versenden 
Dieses Thema ausdrucken Ein Abonnement ist nur für registrierte Benutzer möglich! Ein Bookmarking ist nur für registrierte Benutzer möglich! Dieses Thema weiterempfehlen

Weizenenzym
User

Weizenenzym

63 Beiträge
Seit: 13.11.2015
(offline)

#7589 gepostet am 28/12/2015 12:02:47 Uhr (6 Antworten eingegangen, 1316x gelesen)
Hallo Zusammen,

ich habe eine Frage an Euch bzw. ich habe durch einen Freund von mir hautnah erlebt. Würdet Ihr wegen eines Jobangebotes Euren Lebenswandel ändern ? Ich meine damit, Goth und Job lassen sich eigentlich schwer vereinbaren, es sei denn ich arbeite in einem Gothic Laden. Mein Freund hat ein Jobangebot erhalten, aber nur unter der Bedingung das er normale Klamotten trägt bzw. das er ein Normalo ist. Er hat das auch getan, er hat sich also der Gesellschaft gebeugt, den Normen die Goth eigentlich verneinen.
Ist das jetzt gut oder schlecht ? Oder muss man Abstriche machen ? Ich meine, es ist doch die Persönlichkeit die man zum Ausdruck bringt und hat doch mit der Qualifikation nichts zu tun.

Was meint Ihr dazu ?

Grüsse, Jean


"Mit meiner Kraft zerstöre ich,
Mit meinem Schwert töte ich,
Mit meiner Macht beherrsche ich,
Mit meinem Blut korrumpiere ich."
Druckansicht

Antwort verfassen PN senden
[ Diesen Beitrag einem Moderator melden ] [ Thread mit anderen verknüpfen (virtual mounting) ]


aysun
Anwärter des inneren Kreises

aysun

179 Beiträge
Aus: Österreicch
Seit: 03.03.2012
(offline)

#107021 gepostet am 28/12/2015 22:44:34 Uhr
Lieber Jean (Weizenenzym),

Ich persönlich bin eine die sich gerne elegant aber auch gemütlich chic kleidet dazu gehören auch mal Schuhe mit Absatz, doch da ich in meinem Job den ganzen Tag stehen auch mal hin und her rennen muss, muss ich mich sportlich "Sportschuhe" kleiden. Also mach ich es so das ich mich auf der Arbeit etwas umstyle "leider"

Natürlich ist wichtig was man leistet und nicht wie man aussieht aber leider leben wir in einer Gesellschaft in dem Anderssein nicht toleriert wird und manche Jobs haben halt feste Kriterien.

Für euren Freund kann ich nur sagen wenn man ein echter Goth ist dann auch mit Herzen da sollte die Ausstrahlung wenig Rolle spielen, wenn er wirklich arbeiten möchte dann muss er sich leider diesen Kriterien beugen. Ich wünschte man könnte jedes Individuum so akzeptieren so wie er ist

Liebe Grüße
Aysun


[ Nach oben ]
Antwort verfassen Antwort zitieren PN senden
[ Diesen Beitrag einem Moderator melden ]

Avidan
User

Avidan

44 Beiträge
Aus: Hamburg
Seit: 06.01.2016
(offline)

#107062 gepostet am 07/01/2016 13:28:28 Uhr
Werte Mitglieder,

Ich wäre bereit, mich kleidungstechnisch "anzupassen", da ich einsehe, dass es nötig ist. In meinem Job kommt es leider nicht gut bei den Menschen an, wenn man übermäßig ausgefallen/exzentrisch oder auch einfach nur "anders" aussieht.

Von Bekannten weiß ich aber auch, dass manche Firmen eben sehr streng sind, was einen Dresscode angeht (von wegen: seriöses Auftreten beim Kunden).

Das akzeptiert aber in der Regel jeder oder lässt sein Outfit eben schlichter ausfallen.

Nur, weil ich mich kleidungstechnisch anpasse, heißt das in meinen Augen ja nicht, dass ich mich selbst verleugne. Ich akzeptiere dann einfach, dass das Berufsleben manchmal ganz eigene Regeln mit sich bringt, d.h. aber nicht das ich weniger qualitfiziert bin, als andere. Als Beispiel: Wenn ein Arzt im OP schwarz tragen würde, weil er Goth ist, würde er genauso seine Arbeit machen.

Liebe Grüsse

Avidan


Verharrt in Stille und Dunkelheit, Schwestern. Unsere Zeit ist fast gekommen.
[ Nach oben ]
Antwort verfassen Antwort zitieren PN senden
[ Diesen Beitrag einem Moderator melden ]

akassssssha
Myste

akassssssha

37 Beiträge
Seit: 10.11.2015
(offline)

#107066 gepostet am 08/01/2016 00:53:00 Uhr
liebe Gemeinde,

das Problem existiert fur mich NICHT,
oder-ist es in meinen Augen,verzeiht-ein Luxus-Problem.

kein Geld zu haben,kein Essen-das ist Problem.

alles andere ist Sache wo man vielleicht in eine Situation kommt
die einem NICHT passt-
aber die durchhaus zu meistern ist!

alles ist immer mit Entscheidungen verbunden-
niemand ist gezwungen zu irgendwas,
jeder hat Wahl.
wer sich sagt-ich will und kann mich nicht anpassen-
muss nun mal dafür den Preis bezahlen dass er nicht jeden Job bekommt.
wer sich anpasst-und den JOb nun mal hat-
dem passt es wiederum dass er nicht so rumlaufen kann wie er es gerne hätte
;-)
beides geht nicht immer.

ich selbst hab meine Probleme mich anuzpassen,
und mag es gar nichr wenn man bestimmte Regeln beachten muss im Bezug auf sowas-
aber wie gesagt-
wichtiger ist mir dann uberhaupt Job zu haben.
da muss man sich anpassen.
oder was finden was einem glucklich macht.

und was ich DANACH machen,
wie ich privat bin und rumlaufe-
kann ich,gott sei dank-immer noch selbst bestimmen.
das ist das Wichtigste.

ich bin Lehrerin,arbeite mit Kindern,
ich musste mich was Klamotten,aber auch Schminke angeht-anpassen.
mein Kleiderschrank besteht aus zwei Teilen-
zuerst hat es mich gestört,und eingeengt-
später hab ich angefangen es zu geniessen,
dass ich hier leger,da elegant,und da-sehr ,,brav"Marke Bankangestellte rumlaufe.

ich finde,man kann wenigestens probieren-
und wenns gar nicht geht über andere Optionen nachdenken.

[ Nachricht wurde von akassssssha am 08.01.2016 um 00:55h bearbeitet ]


Zu schmelzen und wie ein plätschernder Bach zu sein,
der seine Melodie der Nacht singt.
Den Schmerz allzu vieler Zärtlichkeit zu kennen.
Vom eigenen Verstehen der Liebe verwundet zu sein;
Und willig und freudig zu bluten.
[ Nach oben ]
Antwort verfassen Antwort zitieren E-Mail senden PN senden
[ Diesen Beitrag einem Moderator melden ]

Avidan
User

Avidan

44 Beiträge
Aus: Hamburg
Seit: 06.01.2016
(offline)

#107074 gepostet am 10/01/2016 12:07:24 Uhr
Werte Mitglieder,

es gibt nunmal Menschen die verurteilen und beurteilen Menschen nach ihrem Aussehen oder Kleidung. Ich finde diese Menschen sehr oberflächlich, denn sie erkennen hinter alldem nicht den wahren Menschen, das Herz, den Charakter und die Seele.

Liebe Grüße

Avidan

Vampir-Club Markenzeichen


Verharrt in Stille und Dunkelheit, Schwestern. Unsere Zeit ist fast gekommen.
[ Nach oben ]
Antwort verfassen Antwort zitieren PN senden
[ Diesen Beitrag einem Moderator melden ]

Pernox
Neuling

24 Beiträge
Seit: 28.07.2010
(offline)

#107096 gepostet am 15/01/2016 13:52:46 Uhr
Werte Ladys, werte Lords,

meiner Meinung nach beginnt jede Individualität in unseren Gedanken... und diese sind bekanntlich frei und kann uns von keinem genommen werden. Unseres äußeres Erscheinungsbild spiegelt lediglich etwas nach außen, ob es eine "Message" beinhaltet oder lediglich unseren Geschmack darstellen soll.

Deshalb verlieren wir unsere Indivudualität noch lange nicht dadurch, dass wir unsere Kleidung oder unseren Stil wechseln. Auf Oberflächliche Art und Weise können wir diese zwar dadurch ausdrücken aber unsere wahre Einzigartigkeit drücken wir durch unsere Taten und unsere Gedanken aus, denn diese machen uns zu dem was wir sind.

Hochachtungsvoll

Pernox


„Das sicherste Fundament, auf dem diese Vollkommenheit sich zu erheben vermag, dass ist die Demut, denn wessen Natur hier in der tiefsten Niedrigkeit kriecht, dessen Geist fliegt auf zur höchsten Höhe der Gottheit.“
[ Nach oben ]
Antwort verfassen Antwort zitieren E-Mail senden PN senden
[ Diesen Beitrag einem Moderator melden ]

Lillian_
Myste

Lillian_

41 Beiträge
Seit: 06.10.2015
(offline)

#107099 gepostet am 16/01/2016 00:23:00 Uhr
Wenn man seine Miete und sein Essen bezahlen möchte, lässt man Individualität vor der Bürotür (oder wo auch immer) und nimmt die Vertragskonditionen an. Bei Verlassen kann man wieder in seine eigene Haut schlüpfen, es ist kein Problem und man sollte sich stets fragen, was einem lieber ist: Eine Wohnung und Essen zu haben und dafür am Tag ein paar Stunden die schwarze Kleidung im Schrak hängen lassen - oder unter der Brücke pennen und Abfall fressen, aber seine so heiß geliebte schwarze Kleidung tragen.
Ich mag Bett, Dach und Essen - und nur weil ich ein paar Stunden andere Kleidung trage, bin ich noch keine andere Person.

[ Nachricht wurde von Lillian_ am 16.01.2016 um 00:23h bearbeitet ]


[ Nach oben ]
Antwort verfassen Antwort zitieren PN senden Zur Homepage gehen
[ Diesen Beitrag einem Moderator melden ]

Antwort posten    


 
  Um den Vampir-Club zu Kontaktieren, hier klicken Ihr habt einen Fehler gefunden? Hier klicken um uns diesen zu melden! Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Vampir-Club

Copyright by www.Vampir-Club.de  - Schladen 2000 - 2018; Andre Stellmach
-------
Bitte beachtet unsere wichtigen Hinweise im Impressum

Datenschutzhinweis
-------
VC/Version 4.0