Hier klicken um eine Inhaltsübersicht vom Vampir-Club zu bekommen Hier geht es zum bekannten Vampir-Club Chat, tauscht Euch mit Gleichgesinnten aus Im Vampir-Club Forum könnt Ihr über interessante Themen diskutieren   Romantische und spannende Vampirgeschichten zum online lesen   Kontakt- und Kleinanzeigen f¨r die Wesen der Nacht Bei Fragen und Problemen könnt Ihr unseren Support kontaktieren
 

++ VampirGeschichten - Neue Geschichten Jetzt lesen ++
Vampir-Club Forum - #7659 - Das Dasein des Vampirs
Vampir-Club Forum Mittwoch, 26. Februar 2020
Es ist jetzt 02:08 Uhr

Vampir-Club Forum » Die Besten Vampirthemen » Das Dasein des Vampirs

«« Einen Thread zurück
Der Sinn des Lebens zwischen Vampir und Mensch
Einen Thread weiter »»
Blutlinie
Zum folgenden Thread springen:
Insgesamt 0 Stimme(n) mit einer Durchschittsnote von 0.0
Aktueller Zugriffslevel: mindestens Gast
 Drucken   Abonieren (0x)   Bookmark (0x)   Thema Versenden 
Dieses Thema ausdrucken Ein Abonnement ist nur für registrierte Benutzer möglich! Ein Bookmarking ist nur für registrierte Benutzer möglich! Dieses Thema weiterempfehlen

Darlla
Vorstandsmitglied

Darlla

1410 Beiträge
Aus: zwischen der Hölle und dem Nirgendwo
Seit: 14.10.2008
(offline)

#7659 gepostet am 20/04/2016 09:18:54 Uhr (4 Antworten eingegangen, 1177x gelesen)
Liebe Gemeinde,

heute nehmen wir mal das Thema: Das Dasein des Vampirs.

Wir stellen. angesichts eines ständig im Wandel begriffenen Kontexts menschliche Selbstwahrnehmung die Frage, was es heute bedeutet - Vampir zu sein.

Seit Menschengedenken nehmen wir die Vampire als "eigentümliche Wesen" wahr, wo der Mensch ihm nicht ganz unähnlich ist. Demnach wäre der Vampir entweder ein Lebewesen wie viele andere, oder er ist Teil einer eigenen, neuen Kategorie. Da die Geschichte des Vampirs seither von einer ständigen Veränderung seiner Selbstwahrnehmung geprägt ist, muss die richtige Frage lauten: Was bedeutet es heute - Vampir zu sein?

In diesem Sinne.

Seid bedacht.

Darla


Wenn die Nacht einfällt, bedeckt sie die Welt
mit undurchdringlicher Dunkelheit.
Kälte steigt vom Boden auf und verpestet die Luft.
Plötzlich...hat das eine neue Bedeutung.
Druckansicht

Antwort verfassen PN senden
[ Diesen Beitrag einem Moderator melden ] [ Thread mit anderen verknüpfen (virtual mounting) ]


Eule
Neuling

5 Beiträge
Seit: 17.04.2016
(offline)

#107326 gepostet am 20/04/2016 19:59:21 Uhr
Ich grüsse Euch Darla

Der Vampir ist längst nicht mehr das Monster als das er einst gesehen wurde

Ein Vampir der Neuzeit verkörpert für mich ein Wesen der Dunkelheit das den tiefsten Bedürfnisse des Menschen entspringt.

Für mich als männliches Geschöpf bedeutet der Innbegriff einer Vampirin ein Wesen dessen Gestalt sehr anziehend wirkt. Fangzähne sehe ich als ein Zeichen der Gefahr,Macht geradezu als Spiel mit dem Feuer. Mit Blut kann ich absolut nichts anfangen und deute den Biss einer Vampirin eher als leidenschaftlicher Kuss. Frei von jedem Schmerz.
Sinnlichkeit,Schönheit,Vertrauen,Macht,Hingabe und Leidenschaft machen den Vampir aus.

Ein leidenschaftlicher ehrlicher mutiger und hingebungsvoller Mensch verzaubert einen Vampir zutiefst und bewirkt dass das Wesen der Nacht die Erfüllung in ihm finden kann.
Der Vampir bedeutet aber auch Gefahr für Denjenigen der ihn benutzen,etwas vormachen oder hintergehen will. Sensibilität macht ihn verletzlich und kann dazu führen dass er den Menschen verabscheut, verachtet und nur noch Beute in ihm
sieht.

Aus der Sinnlichkeit und Hingabe dieser Wesenszüge konnte erst der Auravampir entstehen.


Eure Eule

Kerze


[ Nach oben ]
Antwort verfassen Antwort zitieren E-Mail senden PN senden
[ Diesen Beitrag einem Moderator melden ]

Darlla
Vorstandsmitglied

Darlla

1410 Beiträge
Aus: zwischen der Hölle und dem Nirgendwo
Seit: 14.10.2008
(offline)

#107328 gepostet am 21/04/2016 21:22:21 Uhr
Werter Eule,

danke für Euren tollen Beitrag - ich freue mich sehr über Eure Interesse an den genannten Themen.

Ich denke, der Vampir unterscheidet sich nicht wesentlich aus früheren Zeiten, nur die Gegebenheiten der Moderne haben sich geändert, auch die Vampire müssen mit der Zeit gehen, das kann Vor- und auch Nachteile sein - im Endeffekt müssen auch die Vampire sich anpassen.

Bezogen auf die Gefühle eines Vampirs - sind sie seit jeher sensitive uns sensible Wesen. In der Tat sie sind leidenschaftlich in jeder Hinsicht, manchmal wird diese Hingabe einem zum Verhängnis, aber der Vampir lebt jedes Gefühl zu 100 %. Macht und Unterwerfung sind ebenfalls Bestandteile des Daseins des Vampirs.

Vampire haben gelernt mit den Menschen zu leben, aber mit der notwendigen Distanz - ein Zusammenleben beider Spezies ist zwar möglich, aber sehr schwierig. Denn der Vampir ordnet sich dem Menschen nicht unter - der Mensch tendiert zuweilen zur Selbstaufgabe wenn es um das Zusammenleben eines Vampires geht, bringt früher oder später Probleme mit sich. Nicht desto trotz ist es eine leidenschaftliche Komponente für beide Parteien, sowohl für den Menschen der die gewaltige Leidenschaft des Vampirs erlebt und für den Vampir, er erlebt die Hingabe des Menschen zum Vampir. Aber wir stehen hier noch sehr am Anfang.

Aber, all dies heißt nicht das der Mensch einen Vampir nicht verletzten kann, das kann er sehr wohl, gerade weil Vampire so sehr intensiv ihre Gefühle leben und das birgt hohes Verletzungsrisiko und das führt dazu, das der Vampir sich immer mehr vom Menschen zurückzieht.

Das war es erstmal dazu.

Ich wünsche eine geruhsame und friedvolle Nacht.

Darla


Wenn die Nacht einfällt, bedeckt sie die Welt
mit undurchdringlicher Dunkelheit.
Kälte steigt vom Boden auf und verpestet die Luft.
Plötzlich...hat das eine neue Bedeutung.
[ Nach oben ]
Antwort verfassen Antwort zitieren PN senden
[ Diesen Beitrag einem Moderator melden ]

Adamon
Altmeister

Adamon

442 Beiträge
Aus: Wo man mich verweilen lässt ...
Seit: 16.04.2010
(offline)

#107329 gepostet am 22/04/2016 04:47:34 Uhr
Liebe Gemeinschaft:

Der Vampir war im Laufe der Jahrhunderte einer Fülle
von Wandlungen unterzogen, - doch, war Er das wirklich ?

Können Wir nicht vielmehr davon sprechen,
das der Vampir in unterschiedlichen Zeiten sehr
verschieden wahrgenommen wurde ?

Am "Vampir an sich" muss sich währenddessen
nicht das Geringste geändert haben...

Stellt Euch vor, Ihr seid ein jahrtausendealtes Wesen,
das staunend beobachtet, wie die, - äusserst spärlichen,
- Wahrnehmungen von Ihm sich über die Zeiträume
hinweg verändern, - würde es Euch ändern ?

Manche sehen in Euch ein faszinierendes Wesen,
andere ein unberechenbares Monster und wieder andere
stilisieren Euch zum Widersacher Gottes...

Macht Euch das faszinierend ?
Macht Euch das zum Monster oder gar
zu Gottes Gegenspieler ?

Seit es Menschen gibt, gibt es Beobachtungen von Vampiren,
- umso näher man Ihnen kommt, desto mehr
fürchtet man sich vor Ihnen,
- einig ist man sich eigentlich nur darin
dass sie sich so sehr von Uns unterscheiden,
das Wir Jahrhundert um Jahrhundert verschiedene
Erklärungen für etwas suchen, das Wir
offensichtlich überhaupt nicht begreifen. -


Doch all diese Wandlungen beziehen sich in erster
Linie auf unsere Wahrnehmungen des Vampirs,
- nicht jedoch auf den Vampir an sich. -


Gesegnetes Sein, - Adamon. -


Kerze


"Es gibt drei Arten von Menschen:

- Solche, die SEHEN,
- Solche, die Sehen, wenn Sie
ES GEZEIGT BEKOMMEN und
- Solche, die NICHT SEHEN". -

(Leonardo da Vinci)
[ Nach oben ]
Antwort verfassen Antwort zitieren E-Mail senden PN senden Zur Homepage gehen
[ Diesen Beitrag einem Moderator melden ]

Gast
#107424 gepostet am 27/01/2017 23:09:29 Uhr
  Dieser Beitrag wurde von unserem ehemaligen Mitglied "primavera" verfasst.

hallo,

wie merkt man als mensch, ob ein vampyr einen verachtet oder schätzt?


[ Nach oben ]
Antwort verfassen Antwort zitieren PN senden
[ Diesen Beitrag einem Moderator melden ]

Antwort posten    


 
  Um den Vampir-Club zu Kontaktieren, hier klicken Ihr habt einen Fehler gefunden? Hier klicken um uns diesen zu melden! Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Vampir-Club

Copyright by www.Vampir-Club.de  - Schladen 2000 - 2020; Andre Stellmach
-------
Bitte beachtet unsere wichtigen Hinweise im Impressum

Datenschutzhinweis
-------
VC/Version 4.0