Hier klicken um eine Inhaltsübersicht vom Vampir-Club zu bekommen Hier geht es zum bekannten Vampir-Club Chat, tauscht Euch mit Gleichgesinnten aus Im Vampir-Club Forum könnt Ihr über interessante Themen diskutieren   Romantische und spannende Vampirgeschichten zum online lesen   Kontakt- und Kleinanzeigen f¨r die Wesen der Nacht Bei Fragen und Problemen könnt Ihr unseren Support kontaktieren
 

++ VampirGeschichten - Neue Geschichten Jetzt lesen ++
Vampir-Club Forum - #7704 - Der Vampir - die nicht getrennte Spezies:
Vampir-Club Forum Mittwoch, 26. Juni 2019
Es ist jetzt 20:44 Uhr

Vampir-Club Forum » Die Besten Vampirthemen » Der Vampir - die nicht getrennte Spezies:

«« Einen Thread zurück
Zum Tode eines Vampirs:
Einen Thread weiter »»
Wie weit ist der Mensch tolerant gegenüber ...
Zum folgenden Thread springen:
Insgesamt 0 Stimme(n) mit einer Durchschittsnote von 0.0
Aktueller Zugriffslevel: mindestens Gast
 Drucken   Abonieren (1x)   Bookmark (0x)   Thema Versenden 
Dieses Thema ausdrucken Ein Abonnement ist nur für registrierte Benutzer möglich! Ein Bookmarking ist nur für registrierte Benutzer möglich! Dieses Thema weiterempfehlen

Adamon
Altmeister

Adamon

436 Beiträge
Aus: Wo man mich verweilen lässt ...
Seit: 16.04.2010
(offline)

#7704 gepostet am 02/04/2017 12:34:52 Uhr (6 Antworten eingegangen, 726x gelesen)
Man fragt sich in der Fülle
der Argumente, "warum Vampire
denn so selten zu sehen sind ?"

Da es den Vampir seit Beginn aller
Aufzeichnungen gibt, liegt es nahe,
dass Er bereits vor dem Menschen
hier war, - der menschliche Körper
quasi über Ihn d´rübergewachsen ist. -

Und ab einer gewissen "Dichte der
menschlichen Form", - einem gewissen
Grad der Zivilisierung, - war Er
dem Menschen nicht mehr bewusst,
- tauchte nur noch ab und an als
nicht auslöschbare Erinnerung auf. -

Doch natürlich kann Er diese Form
eines Tages sprengen, - und wird das
wohl auch, - wenn auch vermutlich
nicht in jedem Individuum. -

So kann Er durch traumatische
Erfahrungen, aber auch durch
Hypnose geweckt werden,
- durch gezielte willentliche
Anstrengung oder auch durch
tiefe Sehnsucht nach Ihm. -

Und dieser - wiedererweckte Vampir,
- ist natürlich nicht derselbe, der Er
einstmalig gewesen ist, - ist eine
Mischung aus seinem Urselbst und
der Ihn beheimateten menschlichen
Form und deren Bewusstsein. -

Und je nachdem wie bewusst das
Individuum ist, hat es auch
verschiedene Möglichkeiten, mit
diesem wiedererwachten Ur-Teil umzugehen,
- so kommen Wir zum Einen zu
einer Vielzahl sich voneinander
unterscheidender Vampire,
- von der rein Energie absorbierenden
Form bis hin zum Bluttrinker,
- und es erklärt auch, warum der
Vampir in der Aussenwelt
nur selten zu beobachten ist. -

- Denn Er befindet sich stets dort,
wo nur die Wenigsten nach
Ihm suchen, - innerhalb
des Menschen und von Ihm
beheimatet, - bis Er erwacht
und seiner menschlichen Form
die Kraft und Beständigkeit
verleiht, - die sie ohne Ihn
nicht zu erringen versteht. -


- Gesegnetes Sein,

- Adamon. -


Kerze


"Es gibt drei Arten von Menschen:

- Solche, die SEHEN,
- Solche, die Sehen, wenn Sie
ES GEZEIGT BEKOMMEN und
- Solche, die NICHT SEHEN". -

(Leonardo da Vinci)
Druckansicht

Antwort verfassen E-Mail senden PN senden Zur Homepage gehen
[ Diesen Beitrag einem Moderator melden ] [ Thread mit anderen verknüpfen (virtual mounting) ]


Gast
#107534 gepostet am 02/04/2017 16:31:19 Uhr
  Dieser Beitrag wurde von unserem ehemaligen Mitglied "primavera" verfasst.

So kann Er durch traumatische
Erfahrungen, aber auch durch
Hypnose geweckt werden,
- durch gezielte willentliche
Anstrengung oder auch durch
tiefe Sehnsucht nach Ihm. -


das versteh ich nicht, kannst du das mal erläutern?


[ Nach oben ]
Antwort verfassen Antwort zitieren PN senden
[ Diesen Beitrag einem Moderator melden ]

Adamon
Altmeister

Adamon

436 Beiträge
Aus: Wo man mich verweilen lässt ...
Seit: 16.04.2010
(offline)

#107535 gepostet am 02/04/2017 21:22:51 Uhr
Meiner Theorie nach ist der Vampir nicht
ein "anderes" Wesen als der Mensch,
sondern das ursprünglichere, frühere Wesen,
- über das sich, - im Laufe von Jahrtausenden,
- der Mensch, - wie ein Kokon, - drüberentwickelt
hat, - der Vampir ist, - als Kernwesen,
- "in Menschen enthalten"...

Durch krasse Erfahrungen wie traumatische
Ereignisse, Hypnose, gezielte Anstrengung
oder tiefe Sehnsucht nach dem Kernwesen
Vampir, - tritt dieses Ur-Wesen wieder in
Erscheinung, - durch den langen Schlaf im
Menschen jedoch verändert, - weil mit dem
Menschen verschmolzen. -

Durch diese "Wiedergeburt des Urwesens"
kann der Mensch in einer Art und Weise
stabil und widerstandsfähig werden, wie er
es sonst nicht kann. -


- Adamon. -


Kerze


"Es gibt drei Arten von Menschen:

- Solche, die SEHEN,
- Solche, die Sehen, wenn Sie
ES GEZEIGT BEKOMMEN und
- Solche, die NICHT SEHEN". -

(Leonardo da Vinci)
[ Nach oben ]
Antwort verfassen Antwort zitieren E-Mail senden PN senden Zur Homepage gehen
[ Diesen Beitrag einem Moderator melden ]

Mikhail
User

Mikhail

43 Beiträge
Seit: 10.09.2015
(offline)

#107536 gepostet am 03/04/2017 23:43:02 Uhr
Das ist eine These die ziemlich nahe am Selbstverständnis der Vampyrgesellschaft selbst ist, was mich persönlich überrascht.
Vampyrismus als aktive Auseinandersetzung, Identifikation und innerer alchemistischer Werdegang mit und zum atavistischen ursprünglichen Schatten des Vampirs, der im menschlichen Grund verborgen liegt.

Wenn ich mich recht erinnere, Adamon, habe ich diesen Ansatz in dieser Klarheit noch nicht von dir gelesen.
Es mag natürlich auch sein, dass mir dieser Gedanke in deinen Zeilen immer entgangen ist :D


[ Nach oben ]
Antwort verfassen Antwort zitieren PN senden
[ Diesen Beitrag einem Moderator melden ]

Adamon
Altmeister

Adamon

436 Beiträge
Aus: Wo man mich verweilen lässt ...
Seit: 16.04.2010
(offline)

#107537 gepostet am 04/04/2017 08:33:44 Uhr
In dieser Klarheit, werter Mikhail, - ist es mir bis vor kurzem
auch nicht bewusst gewesen. -

Es gab Zeit meines Lebens einen Unterschied zwischen
meiner Person, - als beobachtender Interpret, - und dem
Vampir, - als beobachtete Lebensform, - ein Unterschied,
der sich nach und nach zu erübrigen scheint...


Kerze


"Es gibt drei Arten von Menschen:

- Solche, die SEHEN,
- Solche, die Sehen, wenn Sie
ES GEZEIGT BEKOMMEN und
- Solche, die NICHT SEHEN". -

(Leonardo da Vinci)
[ Nach oben ]
Antwort verfassen Antwort zitieren E-Mail senden PN senden Zur Homepage gehen
[ Diesen Beitrag einem Moderator melden ]

Gast
#107538 gepostet am 08/04/2017 16:31:12 Uhr
  Dieser Beitrag wurde von unserem ehemaligen Mitglied "primavera" verfasst.

Geschrieben von Adamon am 02.04.2017 21:22 Uhr ::

Meiner Theorie nach ist der Vampir nicht
ein "anderes" Wesen als der ,
sondern das ursprünglichere, frühere Wesen,
- über das sich, - im Laufe von Jahrtausenden,
- der Mensch, - wie ein Kokon, - drüberentwickelt
hat, - der Vampir ist, - als Kernwesen,
- "in enthalten"...

Durch krasse Erfahrungen wie traumatische
Ereignisse, Hypnose, gezielte Anstrengung
oder tiefe Sehnsucht nach dem Kernwesen
Vampir, - tritt dieses Ur-Wesen wieder in
Erscheinung, - durch den langen Schlaf im
Menschen jedoch verändert, - weil mit dem
Menschen verschmolzen. -

Durch diese "Wiedergeburt des Urwesens"
kann der Mensch in einer Art und Weise
stabil und widerstandsfähig werden, wie er
es sonst nicht kann. -


- Adamon. -


Kerze



wieso bist du dir da so sicher? und wenn es genau verkehrt herum war? wenn zuerst der mensch da war und die vampyre erst danach entstanden, entweder durch eine art virus oder sie waren aliens, die von irgendwo aus dem all kamen?


[ Nach oben ]
Antwort verfassen Antwort zitieren PN senden
[ Diesen Beitrag einem Moderator melden ]

Adamon
Altmeister

Adamon

436 Beiträge
Aus: Wo man mich verweilen lässt ...
Seit: 16.04.2010
(offline)

#107539 gepostet am 08/04/2017 18:28:11 Uhr
Werte Primavera:

Grundsätzlich kommen alle Bestandteile des Lebens
aus dem Weltall, - und bildeten so erst die Erde,
- so betrachtet sind auch Menschen Aliens. -

Im Übrigen bin Ich mir keineswegs sicher,
- darum spreche Ich von einer Theorie = einem Modell
einer Idee, nicht von einer Gewissheit. -

Nur halte Ich den Vampir für die wildere Lebensform,
- und da die Zivilisation nach der Wildheit des Menschen
aufgetaucht ist, hat es für mich seine Logik, dass der
Vampir vor dem zivilisierten Menschen hier war. -

In der Urzeit, als der Mensch noch wild war,
kann er durchaus durch einen Virus verwandelt worden sein,
- doch auch dann ist der Überträger dieses Virus
= der Urvampir meiner Ansicht nach wiederum die
wildere, widerstandsfähigere Lebensform und daher
vermutlich länger auf Erden. -

Gesegnetes Sein, - Adamon. -


Kerze


"Es gibt drei Arten von Menschen:

- Solche, die SEHEN,
- Solche, die Sehen, wenn Sie
ES GEZEIGT BEKOMMEN und
- Solche, die NICHT SEHEN". -

(Leonardo da Vinci)
[ Nach oben ]
Antwort verfassen Antwort zitieren E-Mail senden PN senden Zur Homepage gehen
[ Diesen Beitrag einem Moderator melden ]

Antwort posten    


 
  Um den Vampir-Club zu Kontaktieren, hier klicken Ihr habt einen Fehler gefunden? Hier klicken um uns diesen zu melden! Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Vampir-Club

Copyright by www.Vampir-Club.de  - Schladen 2000 - 2018; Andre Stellmach
-------
Bitte beachtet unsere wichtigen Hinweise im Impressum

Datenschutzhinweis
-------
VC/Version 4.0