Hier klicken um eine Inhaltsübersicht vom Vampir-Club zu bekommen Hier geht es zum bekannten Vampir-Club Chat, tauscht Euch mit Gleichgesinnten aus Im Vampir-Club Forum könnt Ihr über interessante Themen diskutieren   Romantische und spannende Vampirgeschichten zum online lesen   Kontakt- und Kleinanzeigen f¨r die Wesen der Nacht Bei Fragen und Problemen könnt Ihr unseren Support kontaktieren
 

++ VampirGeschichten - Neue Geschichten Jetzt lesen ++
Vampir-Club Forum - #7712 - Vampirangriff
Vampir-Club Forum Mittwoch, 19. Dezember 2018
Es ist jetzt 01:17 Uhr

Vampir-Club Forum » Die Besten Vampirthemen » Vampirangriff

«« Einen Thread zurück
Wie weit ist der Mensch tolerant gegenüber ...
Einen Thread weiter »»
Zum folgenden Thread springen:
Insgesamt 0 Stimme(n) mit einer Durchschittsnote von 0.0
Aktueller Zugriffslevel: mindestens Gast
 Drucken   Abonieren (0x)   Bookmark (0x)   Thema Versenden 
Dieses Thema ausdrucken Ein Abonnement ist nur für registrierte Benutzer möglich! Ein Bookmarking ist nur für registrierte Benutzer möglich! Dieses Thema weiterempfehlen

aysun
Anwärter des inneren Kreises

aysun

179 Beiträge
Aus: Österreicch
Seit: 03.03.2012
(offline)

#7712 gepostet am 30/09/2017 03:02:25 Uhr (5 Antworten eingegangen, 576x gelesen)
Werte Ladys und Lords,

Ich habe heute im Internet gelesen das in München ein 13 jähriges Mädchen nach Schulschluss von hinten gepackt und in den Hals gebissen wurde! Der Täter saugte ihr Blut zerkratzte ihr Gesicht und lief weg! Sie wurde sonst nicht auf irgendeine Art sexuell angegriffen!

Was meint ihr dazu? Denkt ihr das es ein echter Vampir war oder irgen dein Möchtegern der denkt ein Vampir zu sein!

Wenn es ein Echter Vampir war, warum griff er ein junges Mädchen in aller Öffentlichkeit an, und erregt somit Aufsehen?

Könnte So etwas jetzt öfters vorkommen?

Seid bedacht
Aysun

[ Nachricht wurde von aysun am 30.09.2017 um 03:33h bearbeitet ]


Druckansicht

Antwort verfassen PN senden
[ Diesen Beitrag einem Moderator melden ] [ Thread mit anderen verknüpfen (virtual mounting) ]


Gehorsame
Neuling

3 Beiträge
Seit: 20.07.2009
(online)

#107550 gepostet am 30/09/2017 20:45:46 Uhr
Abend


Also von einen echten Vampir gehe ich mal nicht von aus. Jedoch gibt es sehr verbreitet in England , Niederlande , und sehr bekannt in der USA blutige Vampir Partys , die auch sehr gefährlich sind , ich habe schon öfter davon gelesen das Gäste die sich das mal anschauen wollten , grundlos und irgendwelche Voranhnung , von hinten gepackt wurden und gebissen , leider liegt wohl sowas im Trend und vielleicht reichte dem Täter so eine Veranstaltung nicht mehr aus.


Grüße


Der Tod bedeutet die Tilgung jeglichen Schmerzes, und er ist die Grenze, über die unsere Leiden nicht hinausgelangen; er gibt uns wieder jenen Zustand der Ruhe zurück, dem wir vor unserer Geburt angehörten.
[ Nach oben ]
Antwort verfassen Antwort zitieren E-Mail senden PN senden
[ Diesen Beitrag einem Moderator melden ]

Golden_Dorian
Anwärter der Vorstandsmitglieder

Golden_Dorian

808 Beiträge
Aus: Gelsenkirchen
Seit: 15.09.2008
(offline)

#107553 gepostet am 20/10/2017 23:30:09 Uhr
Werte Lady,

da sich eure Frage offenkundig auf den Angriff eines handelsüblichen (smile), echten Vampirs bezieht, wie man ihn wohl aus Film und Literatur kennt, habt Ihr euch die Antwort auf die gestellte Frage doch schon bereits selbst gegeben.

Der Angriff erfolgte laut Bericht ja direkt nach Schulschluss. Somit also tagsüber und bei Sonnenlicht.

Sollte also nach dem Angriff nicht zufällig ein Hausmeister mit Besen und Kehrblech zur Stelle gewesen sein, um diese schmähliche Attacke entsprechend zu ahnden und die sterblichen Aschenreste des Vampirs dem Hausmüll zugeführt haben, dann dürfte der Übeltäter wahrscheinlich entkommen - und somit ein Mensch gewesen sein.

Bitte verzeiht mir meinen etwas unüblichen Humor an dieser Stelle. Aber irgendwie habe ich heute wohl den "Schalk" im Nacken (lach).

Rose reich


___________________________________

"Ehrt die Schönheit der Nacht und erfreut euch an ihrem Zauber".

___________________________________
[ Nach oben ]
Antwort verfassen Antwort zitieren E-Mail senden PN senden
[ Diesen Beitrag einem Moderator melden ]

aysun
Anwärter des inneren Kreises

aysun

179 Beiträge
Aus: Österreicch
Seit: 03.03.2012
(offline)

#107570 gepostet am 04/11/2017 02:19:49 Uhr
Werter Dorian,

Ich schätze euren Humor 😊
Laut Zeitungsartikel war es nach Schulschluss, doch ich nehme an, nicht vor der Schule sonst sollten wie ihr auch meint Menschen oder zumindestens der Hausmeister zur Hilfe eilen!

Vampire sind für mich immer noch, trotz jahrelangem recherchieren ein Rätsel. Natürlich glaube ich nicht an den Hollywoodvampir der bei Sonnenlicht funkelt oder zur Asche fällt *schmunzel* doch warum sollte ein gewöhnlicher Mensch einem Mädchen in den Hals beißen, ihr Blut trinken und weglaufen?
Durch einige Hollywoodfilme wurden Vampire wieder beliebt doch ich dachte in vergangener Zeit ist dieser Cult für Menschen schon aus der Mode!


[ Nach oben ]
Antwort verfassen Antwort zitieren PN senden
[ Diesen Beitrag einem Moderator melden ]

Golden_Dorian
Anwärter der Vorstandsmitglieder

Golden_Dorian

808 Beiträge
Aus: Gelsenkirchen
Seit: 15.09.2008
(offline)

#107575 gepostet am 11/11/2017 13:06:05 Uhr
Verehrte Lady,

ich glaube gleichfalls nicht an den Hollywood Vampir, denn es erscheint mir in unserer Zeit wenig wahrscheinlich, das eine zugehörige Person dieser Spezies ihre Existenz verbergen könnte. Ich halte es für extrem unwahrscheinlich, das eine diesbezügliche Geheimhaltung in Bezug auf heutige technische Möglichkeiten zu bewerkstelligen wäre, da der "gläserne Mensch/Vampir" schon lange kein Mythos mehr ist.

Nun, gibt es Menschen, die sich wie Vampire verhalten, bzw. in dessen Rolle schlüpfen? Ja, die gibt es. Ist es möglich, das es Personen gibt, die sich in Bezug auf ihre Gedanken und Gefühle selber als Vampir wahrnehmen? Ja, ich weiß es, denn ich kenne einige. Könnte es sein, das Menschen eine "Vampirseele" in sich tragen? Auch dieses würde ich bestätigen.

Aber bei oben geschilderten Vorfall würde ich einfach mal vermuten, das es sich um ein Ereignis handelt, bei dem es nicht einmal einen Bezug zum Thema Vampir gibt. Denn weder ein Rollenspieler, noch ein gefühlter Vampir würde wahrscheinlich einen solchen Angriff bei Tag starten, da es nicht dem üblichen Klischee entspräche und sich nicht mit den emotionalen Vorgängen einer Vampirseele decken würde, wie ich glaube.


___________________________________

"Ehrt die Schönheit der Nacht und erfreut euch an ihrem Zauber".

___________________________________
[ Nach oben ]
Antwort verfassen Antwort zitieren E-Mail senden PN senden
[ Diesen Beitrag einem Moderator melden ]

silentsleep
Anwärter des inneren Kreises

silentsleep

149 Beiträge
Seit: 12.02.2011
(offline)

#107583 gepostet am 16/11/2017 13:14:25 Uhr
Werte aysun,

Ich stimme den anderen zu, und bezweifle dass dieses Ereignis etwas mit "echten" Vampiren oder Vampyren zu tun hat.
Da das Beißen an sich ein Akt der Aggressivität darstellt, ist es somit auch nicht alleine für Vampire Vorbehalten.
Natürlich ist es nicht üblich, in einer Schlägerei zu zu Beißen, allerdings passiert das häufiger als man denkt.
Meine älteste Freundin ist Polizistin, und wie sie mir berichtete, wird bei den modernen Polizeiuniformen extra darauf geachtet, ein Material zu verwenden, dass bissfest ist. Menschenbissen sind nämlich, nur so am Rande erwähnt, wesentlich gefährlicher als jeder Hunde oder Katzenbiss. Die Keime die wir in unseren Mündern mit uns herum tragen, lösen sehr leicht eine Blutvergiftung aus. Und von HIV oder ähnlichem fangen wir erst gar nicht an.
(Fun-Fact am Rande: In Österreich ist ein Menschenbiss bereits, egal wie tief die Wunde ist, als ernste Körperverletztung ein zu stufen)

Aber zurück zu diesem Fall. Ich bin zwar bei Gott keine Expertin, aber ich bezweifle, dass das hier irgendetwas mit Vampiren zu tun hat. Abgesehen davon, würde niemand, der bei geistiger Gesundheit ist, eine solche Aktion starten, wenn Ihr mich fragt.
Vielmehr waren das andere Jugendliche, oder jemand mit ernsthaften Problemen.
Wenn Ihr wirklich an solchen "Vampirfällen" interessiert seid, wäre der Fall des Lyle Bensley von 2011 wesentlich interessanter.
Dieser brach damals in Texas in eine Wohnung ein, und biss der Mieterin in den Hals. Sie konnte flüchten, verständigte die Polizei, welche den jungen Mann kurz darauf in Boxershorts abführte.
Er behauptete ein 500 Jahre alter Vampir zu sein, und pfauchte die Beamten an sich von ihm fern zu halten, da er sein unbändiges "Verlangen" nicht kontrollieren könne.
Googelt es ruhig. Das entspricht viel mehr einem "Bilderbuch-Vampirangriff".

Wobei ich auch hier eher davon ausgehe, dass besagter junger Mann eher eine Therapie bräuchte, als Blut.

stille Grüße,
Silent


Die Hoffnung ist wie ein Floh.
Einmal gehabt, wird man sie nie wieder los.
[ Nach oben ]
Antwort verfassen Antwort zitieren PN senden
[ Diesen Beitrag einem Moderator melden ]

Antwort posten    


 
  Um den Vampir-Club zu Kontaktieren, hier klicken Ihr habt einen Fehler gefunden? Hier klicken um uns diesen zu melden! Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Vampir-Club

Copyright by www.Vampir-Club.de  - Schladen 2000 - 2018; Andre Stellmach
-------
Bitte beachtet unsere wichtigen Hinweise im Impressum

Datenschutzhinweis
-------
VC/Version 4.0