Hier klicken um eine Inhaltsübersicht vom Vampir-Club zu bekommen Hier geht es zum bekannten Vampir-Club Chat, tauscht Euch mit Gleichgesinnten aus Im Vampir-Club Forum könnt Ihr über interessante Themen diskutieren   Romantische und spannende Vampirgeschichten zum online lesen   Kontakt- und Kleinanzeigen f¨r die Wesen der Nacht Bei Fragen und Problemen könnt Ihr unseren Support kontaktieren
 

++ VampirGeschichten - Neue Geschichten Jetzt lesen ++

VC-Icon

Vampir Geschichten

Kurzgeschichten über die Nachtwesen

Eine besondere Nacht


(Kurz: 3054 Zeichen)
 Ishmaelis Online seid 27.08.2010
(1812 mal gelesen)

Lesemodus: Standart + Große Schrift + Kleine Schrift + Schwarz/Weiß + VC-Farben

zurück

Es sollte die Nacht der Nächte werden, Susann stand vor dem Spiegel und schminkte sich in hoffnungsvoller Erwartung. Sie war eine attraktive Frau, Mitte 20, von sportlicher Figur. Ihr Haar fiel in langen schwarzen Locken auf ihre Schultern und ihre braunen Augen betrachtetem mit einem Glitzern das schwarze Abendkleid, welches sie sich für die damalige Nacht gewählt hatte.


Seit der schmerzhaften Trennung von ihrem Freund hatte sich lange Zeit nicht den Mut gehabt, einen Mann zu treffen, aber dieser war etwas anderes. Kresar erschien wie verabredet in der Abenddämmerung an der Bank im Park, dort wo sie sich zum ersten Mal begegnet waren und Susann schon auf ihn wartete. Der sanfte Abendwind strich um ihre makellosen Beine als sie ihn aus der untergehenden Sonne auf sich zukommen sah. Sie bemerkte seine Sicherheit und Eleganz als er sich ihr näherte.


Der lange Mantel, die Weste, seine Hose und die Schuhe, die wie die übrige Kleidung in schwarz gehalten waren, warfen einen Schatten auf sie bevor er sich neben sie setzte und ihr einen sanften Kuss auf ihre Wange gab. Er nahm daraufhin ihre Hand und sie verließen gemeinsam den in der Abenddämmerung liegenden Park. Die anschließenden Stunden waren die schönsten die Susann in ihrem Leben verbrachte.
Sie gingen durch die Stadt und hielten Einzug in einer Bar, einer Bar die ihr aus früherer Zeit wohl bekannt war und in der Kresar sie schon öfters, jedoch unbemerkt von ihr, zu Gesicht bekam. Alles war so anders, so besonders für sie in dieser einzigen Nacht. Susann spürte förmlich wie das Leben in sie zurückkehrte und wie sich nach der Zeit ihrer Qualen sich jetzt alles zum guten wenden sollte.
Als sie aus der Stadt zurückgekehrt waren legten sich Susann und Kresar auf seinen weichen Mantel hinter der Bank. Der Himmel war klar in dieser Nacht und der am Tag so belebte Park war nun ,abgesehen von dem Paar, menschenleer und lag friedlich in der Dunkelheit.
Susann spürte seine Hand in ihrem Haar, sie fühlte die Zärtlichkeit die sie umgab und genoss diese sinnlichen Momente. Sie spürte wie Kresar ihr Gesicht küsste und seine Lippen kurz darauf zu ihrem Hals hinabglitten.
Ihr Hals der von einer gebräunten Haut bedeckt war, wurde plötzlich weiß. Susann riss ihre Augen auf und spürte wie ihre Arme und Beine erkalteten. Sie konnte damals nur erahnen was vor sich ging, durch die Zähne von Kresar floss ihr Leben unaufhörlich und unabwendbar in den Rachen einer der Dunkelheit geweihten Kreatur.


Der Nachthimmel zerbrach in ihren Augen. Stunden später brachte das Morgengrauen das Werk ans Licht welches Kresar in der Nacht vollendet hatte. Susanns lebloser Körper lag kalt und bleich hinter der Bank. Er hatte sie dort zurückgelassen.
Doch noch bevor der erste Sonnenstrahl über die Bäume des Parks scheinen sollte war Susanns Körper verschwunden. Sie wurde seither nie wieder gesehen.

To be continued.

zurück

Kontakt zum Autor: Wenn Ihr auf den Künstlernamen unter dem Tabellenkopf klickt (nicht bei allen Geschichten möglich)
 

 
  Um den Vampir-Club zu Kontaktieren, hier klicken Ihr habt einen Fehler gefunden? Hier klicken um uns diesen zu melden! Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Vampir-Club

Copyright by www.Vampir-Club.de  - Schladen 2000 - 2018; Andre Stellmach
-------
Bitte beachtet unsere wichtigen Hinweise im Impressum

Datenschutzhinweis
-------
VC/Version 4.0