Hier klicken um eine Inhaltsübersicht vom Vampir-Club zu bekommen Hier geht es zum bekannten Vampir-Club Chat, tauscht Euch mit Gleichgesinnten aus Im Vampir-Club Forum könnt Ihr über interessante Themen diskutieren   Romantische und spannende Vampirgeschichten zum online lesen   Kontakt- und Kleinanzeigen f¨r die Wesen der Nacht Bei Fragen und Problemen könnt Ihr unseren Support kontaktieren
 

++ VampirGeschichten - Neue Geschichten Jetzt lesen ++

Vampir-Club Lexikon

Ein Wissensarchiv zum Thema Vampire

Der Cybervampir

Dies ist eine sehr moderne Vampirform, die sehr selten vorkommt und zudem noch sehr schwer zu entdecken ist. Genaugenommen gibt es diese Art erst seit dem Durchbruch des Internets. Sie ist aus einer der schon bestehenden VampirArten mutiert.

CyberVampire sind äußerlich nicht zu erkennen. Sie scheinen wie ein normaler Mensch. Jedoch sind diese Wesen außerordentlich häufig am PC, meist im Internet. Denn nur über das Internet können die CVs  Kontakt zu Ihren Opfern aufnehmen. Sie sind häufig sehr blass und halten sich so gut wie nie draußen auf. Sonne ist bei ihnen sehr unbeliebt. Direkter Kontakt zu Menschen oder anderen Wesen ist geradezu verhasst.

Es ist ähnlich wie bei den alternativen Vampiren, es sind Menschen, die im Geiste Vampir sind. Mit dem Unterschied, dass sie nicht die reale Welt für ihre Zwecke nutzen, sondern über die Cyberwelt von Chats, Foren und der Gleichen an ihr Ziel kommen. In der realen Welt haben diese Wesen häufig sogar Probleme auf andere zu zugehen

Ihre Fähigkeiten liegen mehr im Bereich der Kommunikation, als weniger im Bereich des Körperlichen oder Sinnlichen.

Es sind Meister der Kommunikation, sie können jeden aus der Reserve locken, wütend oder zutraulich machen, so wie es ihnen verlangt. Sie können komplett in das Unterbewusstsein ihres Gegenübers mit Hilfe der Worte eindringen und ihr Opfer sogar manipulieren. Ihre Wortwahl ist sehr gewählt. Es sei noch mal besonders hervorgehoben, das dies alles über die Cyberwelt sprich das Internet oder andere Kommunikationsmittel passiert.

Sie ernähren sich komplett von Emotionen und Gefühlen, aber auch hier ist es von Typ zu Typ also je nach Vorliebe abhängig, ob sie dabei ihr Opfer schädigen oder dies nicht nötig ist! Wer es vergleichen möchte, kann sagen, sie gehören auch zur Gruppe der PSI-Vampire oder Empathen. Also Wesen, die fähig sind, sich von Gedanken und emotionalen Kräften anderer zu nähren. Jedoch ist das nur auf den vampirischen Anteil bezogen. Der menschliche Körper hat seine Standartbedürfnisse, die auch befriedigt werden müssen. Also Schlaf, Nahrung, Wärme und so weiter…

Verlassen sie den PC, also Ihr Revier, verhalten sie sich recht menschlich. Ihr Geld, was sie zum Leben brauchen, um vor allem die menschliche Seite zu befriedigen und um sich neuste Techniken und PCs leisten zu können, verdienen sie sehr oft auch über das Internet. Sie haben Beispielsweise ein Webportal, hier finden sie so gleich genügend Opfer um den Vampir zu nähren.

Wer bildlich sprechen möchte kann sagen, ihre Portale sind wie Mäusefallen, wobei die User, die diese besuchen, die Mäuse sind.

Diskretion ist eine ihrer größten Strategien. Sie halten sich, ihre Vorlieben und ihre Ziele strengstens geheim, darum ist es auch enorm schwierig, solche Wesen direkt zu treffen. Meist weiß man gar nicht, dass man einem CyberVampir begegnet ist. Das ist aber auch wichtig, denn sonst würde das ernähren ja nicht mehr funktionieren, wenn das Opfer Bescheid weiß.

Je nach Art der Ernährung, also wie sich der CV von seinem Opfer genährt hat, sind die Symptome der Opfer unterschiedlich. Teilweise wird von einer kurzen Depression oder einfachen seelischen Ausgebrandheit berichtet. Auch Ängste oder seelische Veränderungen wurden beschrieben.

Erhält ein CV langfristig keine Nahrung, wird er absterben oder zumindest schwächer. Dinge wie Sonnenlicht, Kruzifixe oder Holzpflöcke sind aus physikalischen Gründen unnütz, da der Vampir ja in der Cyberwelt existiert. Das heißt, er ist auch nur dort oder auf Geistiger Ebene verwundbar.

Stress oder Sorgen gehören zu den geistigen Schädlingen für den CV. In der Cyberwelt könnte ein CV angegriffen werden, in dem man genau das macht, was der CyberVampir nicht will, also den Spieß umkehrt und nicht auf ihn eingeht.

Er wird von einem Mal aber nicht sofort erledigt sein. In diesem Falle wird er sich zurückziehen und später ein neues Opfer suchen. Auch ist es nicht leicht, den Spieß umzudrehen, weil, wie schon genant, sind diese Wesen sehr mächtig was Redegewandtheit und Umgang betrifft. Der beste Weg sich also vor einem solchen Wesen zu schützen ist es, das Wesen zu erkennen und dann zu missachten oder ihm auszuweichen.

Ihre Opfer suchen sie sich mit viel Zeit aus, denn sie bevorzugen schwächere und wenig durchsetzungsfähige Menschen. Bewusst vermehren können sie sich nicht. Sie können höchstens auf jemanden treffen, der diese Veranlagung in sich trägt. Diese würde ein CV dann erkennen und vielleicht auch aufwecken.

CyberVampire sind eher nachtaktiv, besonders zu den Zeiten, wo besonders viele Menschen online gehen. Oft sprechen sie mehrere Sprachen, um mehrere Zeitzonen auszunutzen und zum Beispiel auch die MainTime  in den USA oder in Japan mitzunutzen.

In einigen Fällen passiert es auch, das sich ein CyberVampir wandelt und in eine andere Art übergleitet, das heißt, dann auch in der realen Welt aktiv wird. Vielleicht in der Form eines Vampyrs oder alternativen Vampires.

Copyright www.Vampir-Club.de André Stellmach

 

 << Zurück zu Vampirwissen

 

 
  Um den Vampir-Club zu Kontaktieren, hier klicken Ihr habt einen Fehler gefunden? Hier klicken um uns diesen zu melden! Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Vampir-Club

Copyright by www.Vampir-Club.de  - Schladen 2000 - 2018; Andre Stellmach
-------
Bitte beachtet unsere wichtigen Hinweise im Impressum

Datenschutzhinweis
-------
VC/Version 4.0